Erotik-Industrie pusht VR-Technologie

 

VR-BrilleOb allererste Filme, VHS, DVD oder die Vielfältigkeit des Internets: Die Erotik-Branche sowie der Reiz nackter Haut treiben seit mehr als 100 Jahren maßgeblich die Entwicklung der elektronischen Unterhaltungsmedien voran. Zahlreiche Experten sind sich einig, dass es auch bei Virtual-Reality der Fall ist. Denn neben Gaming bietet vor allem die 180-Grad-Erwachsenenunterhaltung realistisches Erleben langgehegter Träume.

Vor allem das eigentlich besinnliche Weihnachtsfest eröffnete neue Perspektiven: „Sowohl dieses als auch die kommenden Jahre werden VR-Brillen einen wesentlichen Prozent-Anteil aller Weihnachtsgeschenke ausmachen. Da die Erotik-Industrie im Allgemeinen und wir im Speziellen schon sehr früh mit der professionellen Produktion von 3D-Inhalten angefangen haben, besitzen wir neben qualitativ hochwertigem Content auch einen technologischen Vorsprung. Mittelfristig wird genau das die User überzeugen“, erklärte René Pour, Gründer von Reality Lovers, noch vor Weihnachten 2017 die Situation.

Vor allem in Situationen intimer Zweisamkeit, wie beispielsweise während des Liebesspiels, lässt sich der immersive Effekt von VR besonders intensiv genießen. So ermöglicht das Weihnachtsgeschenk nicht nur Achterbahnfahren vom heimischen Sofa aus, sondern auch das Kennenlernen erotischen Neulands. 02

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Pressemitteilungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s