Venus 2017: Kinky Bereich vergrößert sich

Kinky Venus 2017Lack, Leder und ganz viel Latex – obwohl für viele noch unbekanntes Terrain, gewinnen Fetische immer mehr an Aufmerksamkeit. Selbst die breite Masse erfreut sich mittlerweile an Fesselspielchen, aufregenden Kostümen und heißen Abenteuern. Darauf reagiert auch die VENUS 2017 und lässt die Herzen vieler BDSMler und Fetischisten höherschlagen. Interessierte erwarten über zwei Etagen ein außergewöhnliches Shoppingparadies, ein spannendes Showprogramm sowie zum ersten Mal die „Manege Bizarre“, die kleine Schwester vom großen StarWalk. Dort präsentieren sich nationale sowie internationale Stars der BDSM- und Fetisch-Szene. Ebenfalls neu ist Kinky Botschafterin Miss Peel. Die kühle Domina verkörpert als erstes offizielles Gesicht den einzigartigen Bereich im „Palais unterm Funkturm“.

Von fesselnden Shows und strengen Moderatorinnen

Zum ersten Mal präsentiert der Kinky Bereich seinen eigenen StarWalk: In der „Manege
Bizarre“ treffen Fans auf CamLadys, Fetischmodels und Darstellerinnen aus der BDSMSzene. Besucher bekommen die Gelegenheit auf ein Erinnerungsfoto, Autogramme oder ein kurzes Gespräch mit ihren Idolen. Abgerundet wird der Besuch der Area durch ausgefallene Mode, unzählige Toys, Workshops und extravagante Shows – deren Moderation Lady Sue aka Crazy Sue und Nikita Troy übernehmen. Doch Vorsicht: Beide BDSM-Damen suchen sich ihre Opfer gerne aus dem Publikum, Zwischenrufe von Zuschauern werden womöglich auf der Bühne quittiert.

Miss Peel ist das Gesicht der Fetisch-Area

Miss Peel Fetisch-AreaEbenso streng präsentiert Miss Peel den runderneuerten Kinky Bereich. Als bekanntes Latex-Model und stilvolle Domina bringt sie die besten Voraussetzungen mit, um das Gesicht der Fetisch-Area zu sein: „Es ehrt mich, die Kinky VENUS zu präsentieren. Ich mag es, extravagante Menschen zu treffen, die an außergewöhnlichen Dingen interessiert sind und Spaß haben. Natürlich gehe ich hier auch shoppen und schaue mir die Shows an.“ Um Neuland zu erkunden, die eigene Neugier zu befriedigen oder um sich über die neuesten Praktiken zu informieren – Interessierte finden in der Kinky Area alles, was das Herz begehrt. Aber nicht nur hier kommen Besucher auf ihre Kosten, denn die gesamte Messe bietet spannende Shows, unzählige Einkaufsmöglichkeiten und die neuesten Trends aus der Welt der Erotik.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Pressemitteilungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s