Porno gucken im Internet. Ein harmloses Vergnügen?

DIET OF SEX HARD SPANISH.mxf.Imagen fija018 (Medium)Es ist kein Geheimnis, dass über Internetplattformen wie z.B. youporn oder redtube in nahezu unübersehbarer Vielfalt pornografische Filme kostenlos und ohne Altersbeschränkung betrachtet werden können.

Bereits in der Vergangenheit wurden viele Nutzer wegen Verstößen gegen Urheberrechte abgemahnt, so dass dieser Pornokonsum über das Internet zwar unkompliziert, aber keineswegs mehr kostenlos war.
Diese Abmahnungen betrafen in aller Regel Verstöße durch sogenanntes „Filesharing“, bei dem der betreffende Film bei dem Betrachten gleichzeitig über den Rechner des Betrachters an andere Nutzer (peer to peer) weitergeleitet wurde.
Eine neue Qualität hatte sich vor knapp einem Jahr ergeben, als über eine Rechtsanwaltskanzlei mehr als 10.000 Nutzer der Internetplattform redtube wegen Streamings von Pornofilmen abgemahnt wurden.
Cyber sexBei dem „Streaming“ wird der eigene Rechner nicht als Server für andere verwendet, aber Sequenzen des Films werden jeweils für kurze Zeit im Zwischenspeicher des eigenen Rechners gespeichert, bevor diese dann angesehen werden können.
Inzwischen ist dieses Aktion aus verschiedenen Gründen gerichtlich als unrechtmäßig und betrügerisch erklärt worden.
Die Tatsache, dass dieses Verhalten massenhaft abgemahnt wurde, zeigt allerdings, dass es keinesfalls risikolos ist auf beliebigen Internetportalen Pornografie zu konsumieren.
Auf sicherem Boden bewegt sich dagegen der Kunde, der das Fachgeschäft in seiner Nähe aufsucht, um dort seinen Bedarf zu decken. Der Fachhandel bietet dem Kunden eine große Vielfalt an Trägermedien wie DVDs, Magazinen etc. und außerdem die Gewissheit, dass er sich mit dem Besuch des Fachgeschäftes keiner Strafverfolgung  oder Schadensersatzansprüchen Dritter aussetzt.
Auch riskiert er hier nicht, dass sein Rechner durch dubiose Seiten mit Viren, Trojanern etc. verseucht wird.
Im Übrigen gibt es auch legale Angebote im Internet , die unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften, dann allerdings gegen Bezahlung, Erwachsenenunterhaltung bieten.

aus der DD 02/15

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BEH Inside abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s