Julie Hunter: Ich war früher ein schüchternes Mädchen…

Julie Hunter

Julie Hunter

Seit September ist es offiziell: Sie ist der neue Exklusiv-Star von Beate Uhse TV und Blue Movie. Julie Hunter, der zuckersüße Erotik-Engel, hat sich also ‚gebunden‘ und wird ihre Fans ab sofort über diese Kanäle glücklich machen. Wir nutzten die Gelegenheit, ihr ein paar intime Fragen zu stellen.

Wie bist Du in die Erotik-Branche “hineingeraten“?
Julie Hunter: Ufff… Das ist eigentlich gar nicht so eine spannende Geschichte. Ich war früher ein ganz schüchternes Mädchen, welches auf gar keinen Fall auffallen wollte. Mein Selbstbewusstsein und meine Selbstwahrnehmung waren gleich Null. Wenn sich Jungs für mich interessiert haben, hatte ich es nicht mal wahr genommen. Ich hatte mich damals einzig und alleine auf meine schulischen Leistungen konzentriert und war die typische kleine Streberin, die allerdings schon immer optisch eher  Barbie glich. In der Familie war meine Schwester immer die, die im “Rampenlicht“ stand. Sie nahm Gesangs-und Schauspielunterricht und stand fast jedes Wochenende auf der Bühne. Für mich war das absolut nie vorstellbar. Eines Tages hatte sie eine kleine Rolle in einem ZDF-Film bekommen und weil sie plötzlich krank geworden war und wir uns trotz sechs Jahre Altersunterschied sehr ähnlich sehen, sollte ich für sie einspringen. Dort am Set bin ich wiederum von einer Internet-Model-Agentur angesprochen worden und so kam es zu einigen Shootings für Katalog-Mode im Netz… Später dann auch mal zu Dessous-Shootings. Irgendwann meldete sich die Penthouse. Na ja… und als ich denn dort zu sehen war, folgten Anfragen für sexy Sportclips bis hin zu Pornodrehs… Natürlich ist mein Selbstwertgefühl in der ganzen Zeit gewachsen… Ich bin immer noch sehr streng mit mir und sicherlich mein größter Kritiker, aber das viele Arbeiten vor der Kamera hat mir wirklich geholfen, mich zu entwickeln und die positive Resonanz auf meine Person liess mich die werden, die ich heute bin und darüber bin ich ehrlich gesagt echt froh… Ich bin nun nicht mehr das kleine Mädchen, sondern eine junge Frau, Julie, die Porno-Püppi…

Was gefällt Dir besonders daran?
Julie Hunter: Ich liebe es, dass es in meinem Job keinen richtigen Alltag gibt. Es stehen immer wieder neue Projekte und Herausforderungen an, die mir die Chance geben, mich weiter zu entwickeln. Heute ist es ein Shooting, morgen ein Pornoset oder auch Musikvideos, in denen man mitwirkt, Showauftritte, Interviewtermine, Talkshowauftritte… Man weiß eigentlich nie so recht, wo die Reise einen hinführt. Im Gesamtbild betrachtet finde ich es auch immer wieder toll mit der Kamera zu flirten und mit den Fantasien der Männer spielen zu können…

Das gesamte Interview liest Ihr in der BIZ 06/13

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Intimes Interview abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s