Samys Erotiksalon: „Was nichts kostet, kann nicht gut sein“?

Ist da etwas Wahres dran? Häufig schon… Aber nicht immer! Davon haben wir uns belehren lassen, als wir bei unserem letzten Club Check „Samys Erotiksalon“ einen Besuch abgestattet haben. Die Location in der Erlangerstr. 10 in Berlin-Neukölln (bitte bei Richter klingeln) ist – obwohl eine der preisgünstigsten in Berlin – gut besucht und zwar aus einem guten Grund: Der Service und die Damen stimmen!

SamysErotiksalon01„Das kostet ganz schön wenig… das kann doch gar nicht gut sein!“, hören wir am Telefon häufig von den Männern, verrät uns der „Gute Geist“ des Hauses. „Aber das stimmt einfach nicht!“, gibt sie gleich als Antwort und erklärt: „Hier wird einfach keiner abgezockt. Wir haben unsere Preise entsprechend der realen Situation angepasst und berechnen nichts extra. Aus diesem Grund zahlt der Gast zum Beispiel nicht plötzlich 120, anstatt der abgesprochenen 70 Euro, nur weil er seine Finger dort reingesteckt hat, wo er nicht sollte/durfte. Bei uns wissen die Kunden also von Anfang an, was im Preis inbegriffen ist und erleben keine bösen Überraschungen.“

SamysErotiksalon02Überraschend ist auch die Tatsache, dass im Samys Erotiksalon keine Frauen-Rotation stattfindet. Das ist wirklich selten (wenn nicht sogar einmalig in Berlin), dass seit der Eröffnung die gleichen Damen anzutreffen sind. Vor etwa vier Jahren öffnete das kleine Bordell in Neukölln seine Pforten und seitdem begrüßen Mausi, Sandy, Rosi und Laura ihre Gäste montags bis freitags von 11 bis 24 Uhr und am Samstag von 13 bis 22 Uhr. Die Damen können vom Äußeren kaum unterschiedlicher sein: klein und zierlich ist Sandy, Mausi ist die große Blonde und Rosi und Laura gehören zu der Kategorie „Große Oberweite und sehr viel Erfahrung“. Was alle vier auszeichnet ist die Geilheit und Versautheit bzw. die Lust am Sex! Gleiche Vorlieben verbinden natürlich, aber auch die lange Zeit in ein und derselben Location. Hier herrscht eine „Familiäre Atmosphäre“, um es auf den Punkt zu bringen. Damit sich die Damen auch weiterhin wohlfühlen, wurden vor vier Monaten die beiden Empfangs-Zimmer renoviert und neu eingerichtet. In der 20 Quadratmeter großen Lavendell-Love-Suite lädt die 180×200 große Liebeswiese zu schönen Stunden oder Momenten ein. Namensgebend sind die lavendelfarbenen Wände und Accessoires. Wunderschöne creme-grau melierte Hochglanzmöbel verleihen diesem Raum stilvolle Eleganz. Abgerundet wird das Gesamtbild durch einen sandeichefarbenen Laminatboden sowie einem herrliche lavendelfarbenen Kronleuchter.
Im 24 Quadratmeter großen Paradies di Apricot steht nicht nur eine Palme, sondern auch ein hochwertiges cremefarbenes 160×200 Lederbett, welches zu einer erotischen Zeit zu Zweit verführt Der dimmbare Prunkleuchter verleiht allen Anwesenden ein Gefühl von Luxus und Behaglichkeit.

Damit die Zimmer noch lange einen „frischen“ Eindruck machen, herrscht hier strengstes Rauchverbot. Die Damen dürfen ausschließlich auf dem Balkon rauchen, die Gäste können hierzu in die Warte-Lounge wechseln. In dieser – der Name verrät es – warten die Kunden auch eine kurze Zeit, falls alle Zimmer belegt sind. „Es gibt keine Faustregeln, was die Zeiten angeht“, erklärt der Gute Geist des Hauses. „Wer einen Termin  telefonisch vereinbart, braucht nicht zu warten und kommt sofort dran. Im Falle einer Wartezeit, bemühen wir uns aber, diese für den Gast höchst angenehm zu gestalten. Gratis Getränke, diverse Zeitschriften (auch die BERLINintim Zeitung ist vor Ort ) und eine sehr nette Gesellschaft sorgen für entspannte Minuten vor dem „Hauptgang“…

SamysErotiksalon03Die Männer seien hier keine Nummern, erklären uns alle Damen gleichzeitig. Hier wird keiner nach dem 08/15-Schema abgefertigt. Das beweist auch die Tatsache, dass sich in Samys Erotiksalon auch Angstpatienten blicken lassen. Männer also, die normalerweise mit vielen Ängsten zu kämpfen haben und sich deshalb in ärztlicher Behandlung befinden, kommen hierher, um Sex und Zärtlichkeiten zu genießen. Das spricht für sich…
Rosy ist zudem bestens dafür geeignet, den älteren und/oder gebrechlicheren Herren die sexuellen Freuden zu gewähren. Als ehemalige Altenpflegerin weiß sie, wie man mit solchen Kunden umgeht, damit beide Spaß am Leben haben. „Null Berührungsängste“ zeichnet alle Damen des Hauses aus und ist mit Sicherheit hervorzuheben.

Wer einen Besuch mal wagen möchte, kann sich auf der Homepage über ständig neue Aktionen informieren. Da kann man(n) dann schon mal was besonderes entdecken, was den Besuchs-Wunsch noch etwas steigert. Bis zum 15.08.013 ist das „Sommerspezial 2013“ noch aktuell…

Und wer eine der Damen dann doch lieber etwas privater kennenlernen möchte: Sonntags macht Sandy auch Hausbesuche. Mehr Informationen hierzu ebenfalls auf der Homepage oder beim nächsten Besuch einfach danach fragen!

Samys Erotiksalon
Erlangerstrasse 10
12053 Berlin-Neukölln

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Club Check abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s