Demivierge

Wer kennt sie nicht, die verlockende Versuchung in Erscheinung einer holden, jungen und noch jungfräulich erscheinenden Schönheit, die den alternden Mann in ihren Bann zu ziehen versucht, um ihn dann mit allen Sinnen zu ihrem Vorteil um den Finger zu wickeln? Das Wort Demivierge hat seinen Ursprung im Französischen und beinhaltet die Wortteile „demi“ für halb und „vierge“ für Jungfrau. Hiermit sind  junge Frauen gemeint, die bereits sexuell erfahren scheinen, aber noch keinen Geschlechtsverkehr hatten oder solche, die im sexuellen Kontext bisher nur Analverkehr hatten, aber noch keinen Vaginalverkehr.

Demivierge

jüngfräuliche Schönheit…?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fetisch-Lexikon abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s