DVD-Börse: Uncut zieht immer…

Maria Mia gibt Autogramme...

Maria Mia gibt Autogramme…

Endstation Alt-Tegel, am Rande der schimmernden Hauptstadt treffen sich vierteljährlich die Jäger und Sammler der Filmwelt. Die Filmbörse in Berlin existiert nun schon seit 13 Jahren und bietet für Filmbegeisterte neben Merchandise, seltenen Kinoplakaten, Büchern und Comics auch eine unglaubliche Vielzahl an DVDs und Blu Rays. „Limited Edition“ und „Uncut“ sind umsatzstarke Argumente um die gefüllte Geldbörse aus der Tasche zu ziehen und sich mit Genre-Klassikern einzudecken. Von Science Fiction bis hin zur Trash-Perle aus den 80er mit neuer Hardcoverbox, kann man hier wirklich alles bekommen, was es im normalen Technikgroßmarkt nicht gibt. Berlins heißestes Erotiksternchen Maria Mia brachte das auf eine Idee…

Wer regelmäßig die News aus der Erotik-Welt mitverfolgt, kommt an Maria Mia nicht vorbei. Angefangen als Pornostar, dreht sie mittlerweile ihre eigenen Filme und produziert fleißig für die Pornoschmiede Magmafilm neue Streifen. Die Besucher der Filmbörse waren hoch erfreut und auch ein wenig überrascht einem echten Pornostar gegenüber zu stehen. An ihrem eigenen Stand verkaufte sie ihre aktuellen Filme und signierte fleißig DVD-Cover, Poster und Autogrammkarten. Interessant und auffällig war das Verhalten der Besucher im Gegensatz zu einer Erotikmesse (z.B. der Venus). Maria ist es gewohnt, dass die Besucher erst auf sie schauen und Fotos machen möchten, bevor sie sich an den DVD Verkauf wagen. Hier stürmten nach Eröffnung der Tür die Leute mit nach unten geneigtem Kopf den Saal, um die Produkte zu registrieren und bei Bedarf auch schnell zu erwerben, bevor die heiß begehrte Ware vergriffen ist. Erst später wanderten die Blicke nach oben und erfassten Maria mit ihrer weiblichen und explosiven Präsenz. Es ist kein Scherz und wichtig zu erwähnen, dass zwei Besucher von Schamröte überflutet wurden, und mit gehemmten Grinsen den Raum verließen. Hier und da gab es einige pornografische Filmchen im FSK 18 Bereich zu kaufen. Aber ein ganzer Stand mit sexpliziten Bildchen auf zwei großen Tischen verteilt war für manchen Besucher eine große Überraschung.

Und noch mehr Prominenz: Maria mit Frank Thomas Mende

Und noch mehr Prominenz: Maria mit Frank Thomas Mende

Maria Mia war von der ganzen Veranstaltung begeistert. Die Veranstalter erfüllten ihr jeden Wunsch und sorgten für perfektes Klima, die Besucher kauften ihre Filme und sie konnte mit gleichgesinnten Horrorfans über Zombiefilme diskutieren. Es dauerte zwar ein wenig bis die Leute auftauten und sich an den Stand trauten, aber als das Eis gebrochen war, waren sie wie eine Zombiehorde unaufhaltsam. Besonderes Highlight für den Pornostar war der GZSZ-Darsteller Frank-Thomas Mende, der dort seine trashigen Splatterwerke verkaufte.
Wir von der BERLINintim Zeitung können Euch die Filmbörse Berlin ruhigen Gewissens weiterempfehlen. Auch nächstes Mal wird Maria Mia wieder dort sein.

www.filmbörse-berlin.de
weitere Termine:
02.06.2013
22.09.2013
01.12.2013

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s