Sex-smells… Oder wie man mit weiblichem Intimduft Geschäfte macht

Wenn die weltweite Sexindustrie schon mit dem Sehen, Hören, Fühlen, und Schmecken vier der fünf Sinne anspricht, dachte sich der Kölner Unternehmer Guido Lenssen, warum dann nicht auch den letzten, den Geruchsinn.

40Als ihm 2003 die Idee zu „Vulva Original“ kam, verkaufte er seine Werbeagentur und gründete eigens dafür das Unternehmen vivaeros Special Products, um seine Vision zu verwirklichen: ein weltweit einzigartiges Produkt zu entwickeln, das sich im Gesamtkonzept von der Vermarktung bis hin zur Visualisierung und einem besonders stylischen Look vom Welterotikmarkt völlig abhebt.
Ein von vivaeros zusammen gestelltes Team aus Marktforschern und Produktdesignern nahm während der Recherche alle weltweiten erhältlichen Produkte aus sämtlichen Sparten in der Erotikwelt unter die Lupe. Dabei stellten sie fest, dass durch Stimulatoren wie Erotikfilme, Magazine, Sextoys wie Dildos, Silikonvaginas, lebensechte Sexpuppen etc. oder Telefonsex die Sinneswahrnehmungen wie Optik, Haptik und Akustik bereits bedient werden. Dass es zwar Duftstoffe, wie Pheromone, Parfums und Aphrodisiaka gibt, um sich seinem Gegenüber attraktiver zu machen, aber weltweit kein Produkt, welches den eigenen Geruchssinn und das persönliche Geruchsvergnügen befriedigt.

Der weibliche Intimduft in Flaschen

Und hier war für Guido Lenssen und das vivaeros Team der Ansatzpunkt, eine Marktlücke mit dem klassischen und stylischen Namen Vulva Original zu schließen: nicht nur in der Tierwelt, sondern auch beim Menschen spielt die stimulierende Wirkung von Körpergerüchen eine extrem große und völlig vernachlässigte Rolle. Das gilt in besonderem Maße für den weiblichen Intimduft. Dieser Duftstoff löst auf ganz natürliche Weise eine extrem sexuelle Anziehung und Verlangen aus. Nach jahrelanger, kostenintensiver Forschung mit einem Wissenschaftlerteam aus ganz Europa ist es Lenssen gelungen, das erregend, leicht milchige, organische Aroma zu konservieren und in exklusive Glasphiolen zu füllen. Die definitiv größte Herausforderung war es, den auserwählten Intim-Duft ohne starke Geruchsveränderung für einen langen Zeitraum zu konservieren. Lenssens Vision stand plötzlich in den Sternen. Alle Versuche der Konservierung zerstörten den sinnlichen echten Geruch. Selbst kleinste Veränderungen der Substanz schlugen sich unmittelbar verfremdend im Geruch um… Immer und immer wieder verfeinerte das Team Möglichkeiten und Techniken, um das echte Vaginal-Aroma nicht zu zerstören und fest zu halten. Mit speziell entwickelten höchst aufwendigen natürlichen Konservierungs-Verfahren ist es letztendlich gelungen, das echte, begehrte organische Vaginal-Aroma langanhaltend festzuhalten.

Männerjury roch & entschied

Nach unzähligen Testreihen mit einer Männerjury aus 50 Geruchsprobanden, mit den verschiedensten Vaginal-Aromen von unterschiedlichsten Frauen, hat sich das Team von vivaeros für die Konservierung des Vaginalgeruchs entschieden, den sämtliche Testpersonen als definitiv am erotischsten fanden. Mit dieser Erkenntnis…

Den ganzen Artikel liest Ihr in der BERLINintim Zeitung 01/13

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s