Erotisches Stadtporträt: Bielefeld

Es gibt sie doch, die Stadt Bielefeld… oder etwa nicht? Diese Frage ist gar nicht so an den Haaren herbeigezogen, wie man jetzt meinen könnte. Denn es gibt sie tatsächlich, die sogenannte „Bielefeldverschwörung“, eine Verschwörungstheorie, welche die Existenz der Stadt Bielefeld in Frage stellt und alle Hinweise auf diese Stadt als Teil einer groß angelegten Verschwörung brandmarkt…

Das Novum in Bielefeld

Das Novum in Bielefeld

Aufgetaucht ist diese Theorie erstmals 1994 und zwar im Usenet in der Newsgroup de.talk.bizarre. Der Verursacher dieser netten Verarsche ist sogar namentlich bekannt:
Achim Held, ein deutscher Informatiker, seinerzeit Informatik-Student in Kiel. Aus einem Jux auf einer Party entstand ein handfester Joke, der noch heute durch die Lande (außer in Bielefeld selbst) geistert und begeistert und inzwischen sogar Eingang in die Wikipedia gefunden hat.
Dass es sich um einen Joke handelt und es Bielefeld wirklich gibt, können wir an dieser Stelle nicht nur feierlich bezeugen, sondern sogar auch mit Erotik-Tipps aus dieser Stadt dienen. Denn im Gegensatz zu Potsdam (unsere letzte besuchte Stadt in Sachen Erotik & Sex) kann Bielefeld tatsächlich mit einer ganzen Reihe an erotischen Dienstleistungen aufwarten.

„Unsere Pakete kommen garantiert nicht mit einer für Ihre Umwelt nachdenklich machenden Absenderadresse aus Flensburg, sondern in vollkommen neutraler Verpackung aus Bielefeld.“ Diesen Satz finden Besucher von eis.de, einem der größten Anbieter von Erotikartikeln in Deutschland. Neben Orion und Beate Uhse hat sich eis.de inzwischen zu einem ernsthaften Anbieter entwickelt und die Tatsache, dass er aus Bielefeld kommt (firmiert im Westend-Tower) schadet ihm offenbar nicht. Im Gegenteil, er wirbt – wie der zitierte Satz uns beweist – sogar damit.
Wer seine Sextoys nicht gerne online einkauft, sondern die Waren erst mal genau in Augenschein nehmen und anfassen will, hat in Bielefeld natürlich ebenfalls die Möglichkeiten dazu. Gleich drei Filialen der Erotikshop-Kette Novum gibt es in der Stadt: In der Eckendorfer und Herforder Str. und in der Innenstadt in der Jöllenbecker Straße. Neben Toys & Co. finden die Besucher hier auch Sexkinos und ein breites DVD-Angebot (was eis.de bewusst nicht anbietet). Ganz nach Firmenmotto „erotic lifestyle and more…“

Männer, die ‚handfestere‘ erotische Dienstleistungen suchen, sind nicht auf Nachbarsstädte angewiesen. Egal um welche Uhrzeit es dem Herren einfällt, dass er just im Augenblick Lust auf ein Schäferstündchen verspürt, er kann sich anziehen und losfahren. Und zwar ins
Eroscenter Bielefeld. 30 bis 40 internationale Damen sollen ihn hier laut Betreiber erwarten.

Den ganzen Artikel liest Ihr in der BIZeitung 01/13

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, erotisches Stadtporträt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s