Die Venus und der positive Stress

Lilly Ladina

Lilly Ladina

Eigentlich dachte ich, es ja noch so lange hin. Aber nun rast sie, die Zeit – die Zeit bis die Venus 2012 ihre Pforten öffnet. Ein neues Konzept ist da, und das hört sich gut an.
Letztes Jahr war ich bei einem großen Camportal auf der Venus vertreten. Dieses Jahr werde ich bei BERLINintim in der RedLightArea sein. Ich glaube für mich, dass es besser ist, denn ich komme ja auch aus Berlin und biete meine Dienste in Berlin an. Aber es ist noch zu viel zu tun. Welche Outfits werde ich zu welcher Show anziehen, um sie dann wieder auszuziehen? Die Musikauswahl muss getroffen werden und natürlich, auch die Chorografie muss sitzen. Noch schnell neue Fotos für die Autogrammkarten machen lassen, dauert auch nur die halbe Nacht das Shooting. Abstimmungen mit Zeitungen und auch Fernsehsender müssen getroffen werden, die über mich auf der Venus berichten wollen. Dann kam mir noch die Idee, Gutscheine für die Venusbesucher machen zu lassen, nur was mache ich da? Ja, es ist noch viel zu tun. Und trotzdem freue ich mich auf die Venus. Ich freue mich auf die Besucher, die Fotos und Autogrammkarten wollen, ich freue mich auf die neue DVD die zur Venus mit mir erscheinen wird, ich freue mich darauf, viele liebe Freunde und Freundinnen aus ganz Deutschland zu treffen. Die Venus ist eine Art großes Familientreffen. Einmal im Jahr treffen wir uns, die sich alle kennen, aber uns sonst nicht so oft sehen.
Und spätestens wenn am ersten Tag die Messetüren aufgehen, ist der Stress wohl vergessen, den ich jetzt noch habe. Aber dann startet wohl der andere Stress – der reine Messestress. Zwölf bis vierzehn Stunden auf hohen Absätzen, dazu ständig laute Musik, die etwas unangenehmeren Messebesucher (die es leider auch vereinzelt gibt) und noch einiges anderes.  Aber ich glaube, das wird summa summarum „ein schöner Stress“ und ich freue mich wieder drauf.
Aber eines weiß ich schon jetzt: Für die Venus 2013 fange ich früher an zu planen. Irgendwie kommt mir dieser Gedanke aus dem letzten Jahr schon bekannt vor.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Tagebuch eines Amateurmodels... abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s