Androgynie

Androgyn?

Androgyn?

Für Androgynie ist die Bedeutung zu finden, dass weibliche und männliche Wesensmerkmale miteinander vereinigt werden. In diesem Zusammenhang spricht man auch von zwitterhaft, wobei der Zwitter über Merkmale beider Geschlechter verfügt. In der Androgynie drücken sich oft Travestiten aus, da sie durch Kleidung und Verhalten für andere mit nicht klar zuzuordnendem Geschlecht in Erscheinung treten und damit als androgyn wahrgenommen werden. Aber auch schwach ausgeprägte Geschlechtsmerkmale, bei einer Frau zum Beispiel  ein kleiner Busen oder eine Glatze, können androgyn wirken lassen, obwohl dieses nicht beabsichtigt ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fetisch-Lexikon abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s